Unterzeichne die good food price-petition

Wir müssen ehrgeiziger, umsichtiger und bereitwilliger zum Wandel sein.

Unser Planet kann nicht mit unserem stetig wachsenden Lebensmittelkonsum und der -produktion mithalten. Die „vom Erzeuger zum Verbraucher“-Strategie, die kürzlich von der Europäischen Kommission vorgestellt wurde, unternimmt Schritte in die richtige Richtung, jedoch fehlen wesentliche Punkte. Wir müssen ehrgeiziger, umsichtiger und bereitwilliger zum Wandel sein. Wir benötigen bei dieser Petition eure Hilfe, um die Strategie auszuarbeiten und sie offener zu gestalten! Die TAPP-Koalition hat in den Niederlanden bereits erfolgreich eine breite öffentliche und politische Unterstützung für die Einführung eines fairen Fleischpreises erzielt. Nun bündeln wir unsere Kräfte mit anderen Organisationen, um das Europa von morgen zukunftssicher zu machen. Wir können doch auf deine Unterstützung zählen, oder?

Ja, die „vom Erzeuger zum Verbraucher”-Strategie braucht folgende Verbesserungen und gute Lebensmittelpreise:

Messbare Ziele setzen

Messbare Ziele setzen, um einen nachhaltigen Lebensmittelkonsum zu anzuregen, und um den Konsum von Fleisch, Milchprodukten und Eiern zu reduzieren.

Finanzielle Unterstützung für Landwirte

Finanzielle Unterstützung für Landwirte, die auf eine nachhaltige Weise produzieren, damit wir ihre Produkte weiterhin auf eine verantwortungsvolle Art und Weise genießen können. Außerdem werden EU-Landwirte vor Fleischimporten mit niedrigeren CO2-Standards (Importsteuern) geschützt.

Einführung fairer Fleisch- und Milchpreise bis 2025

Einführung fairer Fleisch- und Milchpreise bis 2025 durch eine europäische Richtlinie oder einen Aktionsplan. Alle zusätzlichen Ressourcen werden als eine Folge dieser angemesseneren Preise vollständig an die Gesellschaft zurückfließen. In den Niederlanden und in Deutschland gibt es bereits große Unterstützung (63%) für die Einführung von fairen - leicht erhöhten – Preisen; lasst uns dies auch in Europa tun.

Investitionen in

Investitionen in die Unterstützung nachhaltiger und tierfreundlicher Landwirtschaft, wodurch Obst, Gemüse und nicht-tierische Proteine günstiger werden. Lasst uns außerdem niedrigere Einkommen ausgleichen, damit sie ihre Kaufkraft beibehalten.

Senkung der Subventionen für Fleisch und Milchprodukte

Senkung der Subventionen für Fleisch und Milchprodukte, damit die Verbraucher ein faires Produkt zu einem fairen Preis kaufen können.

Julia Klöckner

CDU Agriculture Minister Germany, Chair of EU Council
"Excessively low prices for meat do not reflect its true value. Although meat should not become a luxury for the rich. That's why we believe an animal welfare levy is necessary,"

Bas Eickhout

Vice chair of the Greens (EU Parliament)
"Meat induces significant external costs which are not reflected in its price to the consumer and require rapid correction”

Dr. Sylwia Spurek

Lawyer, Social Democrats (EU Parliament)
“The production of animal-based food is a threat to the climate, a cause of serious human diseases, a cause of suffering and killing animals.This initiative is not only an excellent mechanism to reduce the demand for meat. As a result, healthcare costs will also be reduced. Tax revenues are also funds to conduct green transformation”

Gerben Jan Gerbrandy

Former member of Renew (EU Parliament liberals)
“In Europe we eat very high levels of meat. This has negative effects on climate, biodiversity and public health (diabetes 2, cardiovascular disease, colon cancer, overweight). The Farm to Fork Strategy needs powerful instruments to give meat a higher price and reduce prices for plant based food: vegetables and fruits, like this petition asks the EU and member states to do”
Dein Logo auch hier? Teilen Sie diese Petition in Ihrem Netzwerk und senden Sie Ihr Logo an info@tappcoalitie.nl. Vielen Dank!

Bei dieser Petition handelt es sich um eine Initiative der True Animal Protein Price (TAPP)-Koalition, eine umfassende Koalition bestehend aus Landwirten, Ärzten, jungen Menschen, Lebensmittelorganisationen, Umwelt- und Tierschutzorganisationen und zahlreichen Unternehmen. Die Koalition hat in den Niederlanden eine große Mehrheit (63%) für die Einführung eines fairen Fleischpreises erreicht. Dies umfasst enthusiastische Reaktionen von verantwortlichen Ministern und Parlamentsmitgliedern aller politischer Richtungen. TAPP stand in einem konstruktiven Dialog mit führenden deutschen Politikern und hat mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments eine enthusiastische Sitzung über faire Preissetzung für Fleisch abgehalten. TAPP arbeitet durch diese Petition mit europäischen Organisationen zusammen, um unserer nachhaltigen Zukunft eine stärkere Stimme zu verleihen und die „vom Erzeuger zum Verbraucher“-Strategie der Europäischen Kommission weiterhin zu stärken. Diese Petition wird von den untenstehenden Organisationen unterstützt. Dennoch können wir auch deine Hilfe gebrauchen, beispielsweise durch eine Spende. Wirst du uns auch unterstützen? Sende eine E-Mail mit deinen Kontaktinformationen und deiner Telefonnummer an info@tappcoalitie.nl und wir werden mit dir in Kontakt treten. Vielen Dank!

Enter your email address to be updated about the Good Food Price petition